Metainformationen zur Seite
  •  

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

fog [2020/04/06 17:52] (aktuell)
Zeile 1: Zeile 1:
 +=====FOG-Server=====
 +====Problem====
 +Man hat eine größere Anzahl mehr oder weniger identischer Rechner. Diese sollen alle identisch mit Betriebssystem und Anwendungsprogrammen bespielt werden.
  
 +Eine Lösung wäre das automatisierte Installieren mit Betriebssystemmitteln plus Deployment und Konfiguration der Anwendungsprogramme. Das erfordert allerdings grosse Vorbereitung oder den Einkauf entsprechender Systeme. Wir verwenden eine andere...
 +====Idee====
 +Man installiert einen Musterrechner,​ kopiert ein Abbild der Festplatte auf einen Server und schreibt dieses Abbild dann auf alle Zielrechner,​
 +Dies organisiert ​ der [[https://​github.com/​FOGProject/​fogproject|FOG-Server]] ("​FreeOpenGhost"​). Die Installation ist meiner Meinung nach etwas hakelig, auch Updates von Linux führen dann gerne zu einem nicht funktionierenden FOG (Tipp: einfach die Installationsroutine mit Standardwerten erneut durchlaufen lassen). Nach der Installation kann man in einer Weboberfläche Capture und Deployment und viele weiteren Einstellungen anklicken. ​
 +====Realisierung====
 +Man benötigt einen Linuxserver mit fester IP-Adresse - gerne auch virtualisiert mit genug Speicherplatz. Für den/die Musterrechner bieten sich ebenfalls virtuelle Maschinen an (hohe Kernzahl hilft beim Capture), wobei man bei Windows an die Treiberinstallation denken muss. Auf dem Server muss das FOG-System installiert werden.
 +
 +Die betroffenen Rechner müssen per PXE booten:
 +  * Umstellung im BIOS
 +  * DHCP-Server so konfigurieren,​ dass der FOG-Server der "next server"​ ist
 +Jeder Bootvorgang beginnt nun mit einem Mini-PXE-Boot,​ der meist das Betriebssystem von der Festplatte "​nachbootet"​. Einmalig muss man den Cursor auf Inventarisierung bringen und den Rechner anmelden. In Zukunft kann das Schicksal des Rechners in der Weboberfläche des FOG bestimmt werden. Beim nächsten Boot (ggf. via Wake on LAN) wirkt es sich dann aus, ob der Rechner hochgeladen ("​capture"​) oder überschrieben ("​deploy"​) werden soll. Ohne Auftrag bootet das System von der Festplatte.
 +====Praxis====
 +Z.B. für Lehrerarbeitsrechner unter **Linux**:
 +  * Musterrechner installieren (inkl. PXE)
 +  * Rechner in FOG anmelden
 +  * Rechner mittels "​capture"​ als Image hochladen.
 +
 +  * alle anderen Rechner auf PXE stellen und ebenfalls in FOG anmelden, dabei z.B. eine Gruppe bilden
 +  * das obige Image auf die Gruppe anwenden
 +
 +  * Änderungen,​ Updates:
 +    * Musterrechner verbessern
 +    * in FOG den Musterrechner für Capture auswählen. Booten
 +    * das Image wieder auf die Gruppe anwenden. Alle booten lassen...
 +
 +
 +Wegen der notwendigen Aktivierung und der individuellen Treiberinstallation bei **Windows** sind weitere Arbeiten notwendig, z.B. mit SysPrep. Ich verzichte darauf lieber. ​
 +
 +{{tag>​Festplattenkopie Imaging FOG-Server}}